× schließen

Suchen & Buchen

Suchen

Telefonische Beratung

01 928 13 13

Hier finden Sie unsere Öffnungszeiten.

Newsletter

Partnervereinbarung für Affiliates

Sie möchten uns auf Ihrer Website einbinden? Dann lesen Sie sich bitte die folgende Partnervereinbarung sorgfältig durch. Sie bildet die rechtliche Grundlage der Partnerschaft zwischen der TravelTrex GmbH (im folgenden Merchant genannt) und dem Partner (Affiliate, im folgenden Vertragspartner genannt) und ist für beide Parteien ein verbindlicher Vertrag. Sie bestätigen uns Ihr Einverständnis, indem Sie auf den Link im Anschluss an diesen Absatz oder am Ende dieses Textes klicken. Dieser führt Sie automatisch zur Anmeldung.

Das Partner-Programm basiert auf einem Cookie-Tracking, der SnowTrex-Cookie ist 30 Tage haltbar. Nach der Anmeldung zum Partnerprogramm können Partnerlinks auf allen beliebigen Unterseiten der SnowTrex-Homepage erstellt werden, dabei sind verschiedene Layouts sowie white-label Lösungen und Anpassung an das jeweiligen Design der Partner-Website möglich. Darüber hinaus stehen verschiedene Werbemittel (Banner, Logos, etc.) zur Auswahl, die eine schnelle und unkomplizierte Einbindung ermöglichen.

Ich akzeptiere den Vertragsinhalt und möchte mich anmelden.


Inhalt der Partnervereinbarung
1. Vertragsgegenstand
2. Zustandekommen des Vertrages
3. Lizenzen
4. Aufbau und Pflege der Partner-Website
5. Berechnung der Provision
6. Pflichten und Rechte des Merchant
7. Pflichten des Vertragspartners
8. Beendigung des Vertrages
9. Gerichtsstand
10. Vertragsänderungen
11. Geheimhaltung
12. Datenschutz
13. Gewährleistung und Haftung
14. Schlussbestimmungen

1. Vertragsgegenstand
Gegenstand des Vertrages ist die Werbe- und Betriebskooperation zwischen dem Vertragspartner und dem Merchant mit dem Ziel, gemeinsam Reisen zu verkaufen.

Dem Vertragspartner (Affiliate) werden über entsprechend gekennzeichnete Werbemedien Produkte und Dienstleistungen im Rahmen des vom Merchant zur Verfügung gestellten Programms angeboten, die auf seiner Website enthalten sind. Der Merchant stellt dem Vertragspartner im persönlichen Partnerbereich eine Auswahl von Werbemitteln (Logos, Banner, Grafiken, Texte) sowie eine ausführliche Anleitung zur Einbindung des Programms in die Website des Vertragspartners zur Verfügung. Mit dem Abschluss eines Vertrages wird dem Vertragspartner eine vierstellige Agenturnummer zugeteilt. Mit Hilfe des über das Partnerprogramm zugeteilten Links mit angehängter Agenturnummer (Partner-Cookie) werden die Kunden registriert, die über die Website des Vertragspartners vermittelt werden.
Der Vertragspartner erhält eine erfolgsabhängige Vergütung von tatsächlich getätigten Umsätzen mit Waren und Dienstleistungen, die aufgrund eines direkt geschalteten Links zur Merchant Website zustande kommen. Produkte und Dienstleistungen, die nicht ausdrücklich im Rahmen des Partnerprogramms angeboten werden - z.B. von Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden - sind von einer Vergütung ausgeschlossen. Die Berechnung der Vergütung erfolgt gemäß Ziffer 5 des Vertrages.

Die Agentur erklärt ausdrücklich Unternehmer zu sein.

2. Zustandekommen des Vertrages
Der Merchant stellt ein Online - Antragsformular zur Verfügung. Nach Übersendung des ausgefüllten Formulars wird der Antrag geprüft und im Falle der Annahme wird diese dem Vertragspartner gegenüber schriftlich bestätigt. Voraussetzung für die Annahme ist, dass der Vertragspartner voll geschäftsfähig ist.
Der Vertragspartner sichert zu, dass auf seiner Website jede Darstellung oder jeder Hinweis auf pornographische oder verfassungswidrige Inhalte ebenso unterbleibt wie die Darstellung politisch extremer Inhalte. Sollten in diesem Zusammenhang von Dritten rechtliche Ansprüche gegen den Merchant gestellt werden, ist der Vertragspartner verpflichtet, den Merchant von diesen Ansprüchen, insbesondere von Schadensersatzansprüchen und gegen ihn verhängten Ordnungsstrafen, einschließlich der Kosten eines Rechtsbeistandes freizustellen.

3. Lizenzen
Mit dem Zustandekommen des Vertrages erwirbt der Partner ein nicht übertragbares, jederzeit kündbares Recht, die auf der Merchant Website zur Verfügung gestellten Materialien zum Zwecke der Werbung durch die Herstellung von Links zur Merchant Website zu verwenden. Dieses Recht umfasst nicht die Berechtigung, das überlassene Material zu verändern oder anderweitig zu bearbeiten, es sei denn, der Merchant erteilt hierzu vorher eine schriftliche Genehmigung.
Das Urheberrecht für die Gestaltung der im Rahmen des Partnerprogramms zur Verfügung gestellten Werbemittel sowie auch für alle anderen auf der Merchant Website zugänglich gemachten Informationen liegt beim Herausgeber der Merchant Website.
Diese Lizenz erlischt mit der Kündigung des Vertrages.
Eine Änderung der URL - Adresse der Website des Vertragspartners ist keine Änderung des Vertrages und lässt seine Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag unberührt.

4. Aufbau und Pflege der Partner-Website
Der Vertragspartner bindet die im Rahmen des Partnerprogramms zur Verfügung gestellten Werbemittel seiner Wahl in seine Website ein und stellt dadurch eine Verbindung zur Merchant Website her. Mit Hilfe der zugeteilten Link-Codes identifiziert das Partnerprogramm die Kunden, die von der Website des Vertragspartners vermittelt werden. Änderungen an den Links (Deeplinks aller Art sind möglich) dürfen nur mit Zustimmung des Merchant erfolgen. Der Merchant behält sich das Recht vor, die Links jederzeit zu modifizieren.
Die Erstellung von ergänzenden Werbematerialien, die sich auf den Merchant beziehen, hat im Einvernehmen mit dem Merchant zu erfolgen. Sie dürfen erst nach vorheriger schriftlicher Zustimmung eingesetzt werden.

5. Berechnung der Provision
a) Abrechnungsmodus
Der Vertragspartner erhält für über seine Website zwischen Kunden und Merchant zustande gekommene Geschäfte eine Provision. Der Anspruch auf Provision entsteht mit dem Tag des Reisebeginns, Abrechnung und Auszahlung erfolgen monatlich, jeweils im Monat nach Antritt der vermittelten Reise.
Der Prozentsatz der Provision bewegt sich zwischen 5% und 10%. Die Voreinstellung im System liegt bei 5%. Höhere Provisionsstufen werden zum einen umsatzbezogen, zum anderen in Abhängigkeit von Art und Weise der Zusammenarbeit vergeben. Es gibt folgende sechs Provisionsstufen:

Startup-Partner

Provision
5,0%
Umsatz
bis 15.000 €

Power-Partner

Provision
8,0%
Umsatz
ab 50.000 €

Profi-Partner

Provision
6,0%
Umsatz
ab 15.000 €

VIP-Partner

Provision
9,0%
Umsatz
ab 75.000 €

Premium-Partner

Provision
7,0%
Umsatz
ab 30.000 €

Exclusive-Partner

Provision
10,0%
Umsatz
ab 100.000 €

Der Vertragspartner erhält mit seiner Agenturnummer und dem Passwort Zugriff auf seine persönlichen Online-Statistiken, so dass er sich über den jeweils aktuellen Stand seines Umsatzes sowie die darauf angefallenen Vergütungen informieren kann.

Für die Berechnung der Provision gilt der unter der jeweiligen Agenturnummer innerhalb eines Geschäftsjahres (alle Reiseantritte in der Zeit vom 1. Juni bis 31. Mai) getätigte Umsatz aus Reisen des Merchants.
Mit der Zahlung der Provisionen sind alle Kosten, Aufwendungen und Ansprüche, die im Zusammenhang mit der Vermittlung von Produkten des Merchants bei dem Vertragspartner entstehen, vollständig abgegolten.

b) Berechnungsgrundlage
Berechnungsgrundlage für die Provisionsabrechnung ist der Umsatz in der Währung „Euro“ gemäß des vom Merchant festgelegten Wechselkurses am Tage der Buchung. Es wird grundsätzlich der komplette Umsatz verprovisioniert, also auch alle gebuchten Extras. Eingenommene Stornierungskosten sowie Zu- und Umbuchungen werden bei der Berechnung der Provision vollständig berücksichtigt. Das Partnerprogramm basiert auf einem Cookie-Tracking. Der SnowTrex- Cookie mit der jeweiligen Agenturnummer des Vertragspartners ist 30 Tage haltbar. Auf dieser Grundlage werden den Partnern die Umsätze zugeordnet.

Da der Merchant beim Skipasseinkauf nur eine sehr geringe bis gar keine Provision erhält (z.B. Ischgl), werden jedoch Skipässe – bis auf einige Ausnahmen – nicht verprovisioniert. Auf zusätzlich zum Reisepreis erhobene Gebühren und Steuern (z.B. Kurtaxe, Keycard, Kreditkartengebühr) wird keine Provision gezahlt, ebenso wird auf Flugleistungen keine Provision gezahlt, da der Merchant hier die Preise der Flugleistung ohne Aufschlag an den Kunden weitergibt.
Ein Provisionsanspruch entsteht nicht, wenn der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen nicht oder nur teilweise nachkommt. Die Provision errechnet sich auf den tatsächlich geleisteten Zahlungsbetrag des Kunden.

Wenn die gebuchte Reise wegen höherer Gewalt oder wegen Nichterreichen einer festgelegten Mindestteilnehmeranzahl nicht durchgeführt werden kann, entsteht kein Provisionsanspruch für den Vertragspartner. Fällt die Reise nur teilweise aus, so wird die Provision auf den anteiligen Reisepreis gewährt.

c) Zusatzprovision auf nachgebuchte Extras
Zusatzleistungen (Extras) wie z.B. Leihmaterial und Kurse sind ein wesentlicher Bestandteil der Produkte des Merchants. Da diese aus technischen Gründen (zahlreiche IBE/CRS können diese z. B. nicht darstellen) oder aus Unkenntnis von zahlreichen Kunden nicht gebucht werden (können), behält sich der Merchant vor, Kunden im Anschluss an eine Buchung über die zahlreichen Vorteile dieser Extras zu informieren. Dieser Service ist für Vertragspartner kostenlos, und der hierdurch zusätzliche generierte Umsatz kommt dem Vertragspartner voll zugute. Der Kundenschutz bleibt hiervon unberührt.

6. Pflichten und Rechte des Merchant
Der Merchant stellt dem Vertragspartner alle zur ordnungsgemäßen Einrichtung von Links erforderlichen Informationen zur Verfügung. Diese Informationen befinden sich im persönlichen Partnerbereich, zu dem der Vertragspartner nach der Anmeldung Zugang per Passwort bekommt.

Der Merchant verwaltet die über die Partner-Links durchgeführten Bestellungen, erfasst das Volumen und die Summe der über die Partner-Links zustande gekommenen Verkäufe, stellt dem Vertragspartner eine Verkaufsstatistik zur Verfügung, erledigt den Versand, die Zahlungs- und Retourenabwicklung und alle damit in Zusammenhang stehenden Kundendienstleistungen.

7. Pflichten des Vertragspartners
Die Verantwortung für die korrekte technische Einbindung der Links liegt ausschließlich im Verantwortungsbereich des Vertragspartners. Er sollte daher nur Links verwenden, die im Rahmen des Partnerprogramms zur Verfügung gestellt werden, andernfalls kann keine Gewährleistung für die korrekte Registrierung und Abrechnung der Verkäufe übernommen werden.
Der Vertragspartner ist verantwortlich für die Einrichtung, den Betrieb und die Pflege, sowie für die Richtigkeit und Korrektheit der Inhalte, die auf seiner Website erscheinen. Die Verantwortlichkeit bezieht sich auch auf den technischen Betrieb der Website, insbesondere der Links zur Website des Merchant sowie der Sicherstellung, dass die Inhalte der Website nicht Rechte Dritter verletzen oder in anderer Weise gegen Gesetze verstoßen.

Verletzt der Vertragspartner diese Verpflichtungen und entstehen dadurch möglicherweise Schadensersatzansprüche Dritter gegen den Merchant, so ist der Vertragspartner verpflichtet, den Merchant von diesen Ansprüchen freizustellen bzw. ihm einen finanziellen Ausgleich zu gewähren. Dies gilt auch für die Kosten, die zur Abwehr solcher Ansprüche, für einen nötig werdenden Rechtsbeistand oder die durch offensichtlichen Missbrauch durch den Vertragspartner entstehen.
Sollte durch Verschulden des Vertragspartners die Reisebuchung nicht durchgeführt werden können, kann er hinsichtlich der Reiserücktrittskosten gemäß den jeweils gültigen Reise- und Zahlungsbedingungen des Merchants in Anspruch genommen werden. Dem Vertragspartner bleibt es unbenommen, nachzuweisen, dass ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist. Die Geltendmachung eines höheren Schadensersatzanspruches bleibt dem Merchant vorbehalten.

Der Vertragspartner verpflichtet sich, einen Cookie des Merchants nur dann zu setzen, wenn der Kunde mit der Seite des Merchants interagiert, indem er entweder auf ein auf der Partnerseite eingebundenes Werbemittel klickt oder, falls der Vertragspartner die Seite des Merchants direkt eingebunden hat, eine Aktion auf der Seite des Merchants durchführt. Andernfalls ist das Setzen eines Cookies und das damit verbundene Erlangen eines entsprechenden Provisionsanspruchs untersagt. Im Falle der Zuwiderhandlung durch den Vertragspartner gilt eine Vertragsstrafe in Höhe von 5.000,- € als vereinbart.

Der Vertragspartner darf seine Website nicht in einer Weise gestalten, die eine Verwechselungsgefahr mit der Website des Merchant hervorruft oder den Eindruck erweckt, dass die Website des Vertragspartners ganz oder zum Teil die Website des Merchant ist. Ausgenommen davon sind die im Rahmen des Partnerprogramms vom Merchant zur Verfügung gestellten Webpages. Des Weiteren ist es dem Vertragspartner untersagt, in Internetverzeichnissen und -suchmaschinen (Google, Yahoo etc.) Werbeanzeigen mit dem Keyword SNOWTREX (auch in abgewandelter Schreibweise) zu schalten, z.B. in Google Adwords, da der Begriff SNOWTREX markenrechtlich geschützt ist. Für jeden Fall der Zuwiderhandlung wird eine Vertragsstrafe in Höhe von 1.500,00 € vereinbart. Die Geltendmachung weiterer Ansprüche behält sich der Merchant ausdrücklich vor. Der Vertragspartner ist nicht berechtigt, Angebote im Namen des Merchant zu erstellen, anzunehmen oder den Merchant zu vertreten. Außerdem ist es untersagt, Angaben gegenüber Dritten zu machen, die den Eindruck einer Vertretungsbefugnis erwecken. Bei Verletzungen dieser Pflichten ist der Vertragspartner zum vollen Schadensersatz gegenüber dem Merchant verpflichtet.

8. Beendigung des Vertrages
Der Vertrag kann jeder Zeit ohne Angabe von Gründen von beiden Parteien gekündigt werden. Die Kündigung bedarf der Schriftform. Der Vertragspartner ist in diesem Falle verpflichtet, alle Banner und Buttons zu löschen. Ein Zurückbehaltungs -oder Aufrechnungsrecht steht ihm nicht zu. Der Merchant ist verpflichtet, die bis dahin noch angefallenen Vergütungen aus Verkäufen abzurechnen und auszuzahlen, es sei denn, dem Merchant stehen Schadensersatzansprüche gegen den Vertragspartner zu.

9. Gerichtsstand
Der Vertrag unterliegt deutschem Recht. Bei Streitigkeiten aus diesem Vertrag wird als Gerichtsstand Köln vereinbart.

10. Vertragsänderungen
Der Merchant behält sich vor, Regelungen und Bestimmungen dieser Vereinbarung jederzeit zu ändern. Der Partner wird per E-Mail über die Änderungen informiert. Erfolgt keine Kündigung des Vertrages innerhalb einer Woche ab Zugang der Änderung, gilt die Änderung als angenommen.

11. Geheimhaltung
Da jede der Parteien der anderen Partei bestimmte geschäftliche Informationen im Rahmen der Zusammenarbeit zugänglich macht, verpflichten sich beide Parteien, alle Informationen (mündlich wie schriftlich zur Kenntnis gebracht) der jeweils anderen Partei, welche im Zusammenhang mit Geschäftsplanungen, Produkten, Diensten, Entwicklung, Finanzen, Forschung und anderen geschäftlichen Aspekten offenbart werden, sowie darauf beruhende Auswertungen und Analysen, vertraulich zu behandeln.
Dies gilt insbesondere auch für die Höhe der gewährten Provision. Keine Geheimhaltung gilt für solche Informationen die allgemein bekannt sind oder über allgemein zugängliche Quellen, die aber nicht die Quellen der jeweiligen Vertragspartei sind, erfahrbar sind. Diese Regelungen bezüglich der Geheimhaltung gelten auch für die Zeit nach Beendigung des Vertrages.

12. Datenschutz
Die Vertragsparteien verpflichten sich, die ihnen im Rahmen und anlässlich der Durchführung dieses Vertrages bekannt gewordenen Kundendaten streng nach den einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen, insbesondere denen des Bundesdatenschutzgesetzes, zu behandeln.

13. Gewährleistung und Haftung
Der Merchant sichert zu, dass seine Website im Rahmen der aktuellen technischen Möglichkeiten betrieben wird. Eine Haftung wird nicht übernommen.
Im Übrigen wird die Haftung der rechtsgeschäftlichen Vertreter, der Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen des Merchant auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Im Falle vertraglicher Schadensersatzverpflichtungen des Merchant wird die Haftung für Vermögensschäden auf den voraussehbaren Schaden, maximal jedoch auf die Höhe der Provisionseinnahmen des letzten Monats begrenzt.
Im Falle des Datenverlustes setzt eine Haftung voraus, dass der Vertragspartner mindestens einmal täglich die Datenbestände sichert. Auch in diesem Falle wird die Haftung, wie zuvor geregelt, begrenzt.
Eine etwaige Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

14. Schlussbestimmungen
Ist eine der vertraglichen Regelungen unwirksam, so werden sich beide Parteien bemühen, eine Regelung zu finden, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Vereinbarung möglichst nahe kommt. Die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen des Vertrages bleibt hiervon unberührt.
Mündliche Nebenabreden werden nicht getroffen. Änderungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für Änderungen des Schriftformerfordernisses selbst.


Ich akzeptiere den Vertragsinhalt und möchte mich anmelden.



SnowTrex ist eine Marke der
TravelTrex GmbH
Bonner Str. 484-486
50968 Köln
Tel.: +49 (0)221 33 60 60
0,14 €/Min. dt. Festnetz, Mobil max. 0,42 €/Min.
info-de@snowtrex.com
www.snowtrex.de
Geschäftsführer:
Andreas Rühl, Thomas Bartel
Amtsgericht Köln, HRB 31998
USt.-ID: DE 813 076 768
Bankverbindung:
Commerzbank Köln
Konto: 120 586 300
BLZ: 370 400 44
SUCHEN & BUCHEN
die Datenbank wird abgefragt...
Alle Beiträge
Alle Tweets
Alle Beiträge
Alle Videos